Orleansstraße 61

Im Vorfeld des Kaufs hatten 10 der 12 Mietparteien den Beitritt zur WOGENO erklärt. 3 weitere Wohnungen standen leer. Zudem beheimatete das Objekt eine Schreinerei und zwei Läden. Das Objekt war stark sanierungsbedürftig. Dies wurde im Kaufpreis berücksichtigt. Mit den Wohnenden wurden Grundzüge der Sanierung erörtert. Die neu geschaffenen Wohnungen wurden 2009 von Genossenschaftsmitgliedern bezogen. In der Schreinerei und im Kutscherhaus wurden Ateliers für KünstlerInnen geschaffen.