Prinz Eugen Park - Eugen-Jochum-Str. 1-3, Maria-Nindl-Platz 6

Das Haus liegt direkt am zentralen Quartiersplatz (Maria-Nindl-Platz), an dem Geschäfte liegen und ein Kulturbürgerhaus geplant ist und sich ein guter Teil des öffentlichen Lebens im Viertel abspielt. Die Wohnungen des Nordflügels sind nordseitig zum Platz ausgerichtet und südseitig zum Innenhof. Die WOGENO hat sich bewusst für diesen belebten Standort entschieden, da sie aktiv ins Quartier hineinwirken möchte. Daher befinden sich im Erdgeschoss ca. 350 m² für die Quartierszentrale inklusive Nachbarschaftscafé und Mobilitätsstation, eine Praxis und ein Fahrradgeschäft.

Der östliche Nachbar an der Eugen-Jochum-Straße ist die israelitische Kultusgemeinde, die dort ein Altenheim baut. Die Wohnungen des Ostflügels sind ostseitig zur Straße hin ausgerichtet und westseitig zum Innenhof.

Unser Nachbar zur Cosimasteraße hin (dort ist auch direkt die Trambahnhaltestelle) ist die Gewofag, mit der wir uns auch den Innenhof teilen. Dieser wird von beiden Bauherren gemeinsam gestaltet und von den Bewohner*innen beider Häuser gemeinschaftlich genutzt.

Das Gebäude ist bis auf das Erdgeschoss des Nordflügels, in dem sich die Gewerbe- und Gemeinschaftsbereiche befinden, ein Holz-Massivbau. Es ist damit Teil der von der Landeshauptstadt München geförderten ökologischen Mustersiedlung, bei der im Süden des Prinz-Eugen-Parks insgesamt ca. 570 Wohnungen in reiner Holzbauweise errichtet wurden. Die Hausgemeinschaft ist bunt. Sie füllt das elegante Gebäude mit seinen klaren Strukturen von Anfang an gut aus.

Aus dem Heft: "65 Jahre Atelier 5". Verfasser Atelier 5, Fotograf: Markus Dobmeier. 
Ein PDF mit Blick hinter die planerischen Kulissen.